Aszendent berechnen

Der Aszendent markiert die Spitze des ersten Hauses in der Horoskoperstellung und bestimmt somit, wie unser Wesen auf unsere Mitmenschen wirkt. Somit ist der Aszendent der wichtigste Faktor in der Horoskoperstellung. Diese zu berechnen ist relativ einfach, wenn man ein klein Bisschen etwas von der Astrologie versteht.
Um den Aszendenten genau berechnen zu können, benötigt man einige möglichst genaue Angaben. Datum und Uhrzeit, sowie geographische Lage der Geburt. Sind diese bekannt, wird ein wenig zurückgerechnet. Aszendent bedeutet soviel wie „Aufsteigend“. Somit lässt es sich schon wieder herausfinden, wonach wir suchen müssen. Die Sonne befindet sich im Tierkreiszeichen, in dem wir geboren werden. Der Aszendent bedeutet das Tierkreiszeichen, das zur Stunde der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt. Damit dies exakt festgestellt werden kann, ist es wichtig zu wissen, wo man geboren ist.

Der Aszendent bestimmt im Wesentlichen unser Wesen. Diese vermischt sich mit den Eigenschaften unseres eigenen Tierkreiszeichens und ergibt so die Einzigartigkeit des Menschen. Der Aszendent besitzt, wie alles auf der Welt einen Gegenspieler, in diesem Fall den Deszendenten. Dieser bildet die Spitze des Siebenten Hauses. Damit der Aszendent richtig berechnet werden kann, ist es unerlässlich, die möglichst genaue Uhrzeit der Geburt zu kennen. Eine Verschiebung um eine Viertel Stunde kann bereits falsche Ergebnisse mit sich bringen und eine Viertelstunde ist schon sehr grob gesagt, denn schon ein „Irrtum“ von 5 Minuten falsche Ergebnisse liefern kann. Allein den Aszendenten zu korrigieren ist beinahe ein Ding der Unmöglichkeit, denn ein Horoskop ja nicht nur aus dem Aszendenten und dem Deszendenten besteht. So müsste man in so einem Fall das gesamte Horoskop neu berechnen.

Das bringt so manche Astrologen regelrecht zur Verzweiflung, denn es ist mit viel Arbeit verbunden, alles neu zu berechnen. Die genaue Uhrzeit steht in vielen Ländern auf dem so genannten „Auszug aus dem Geburtenregister“. Die Erinnerung der Mutter (es sei denn, es wurde schriftlich festgehalten) kann abweichend sein, vor allem, wenn mehrere Kinder vorhanden sind. Da kann einer Frau die Erinnerung schon einen kleinen Streich spielen. Für die Berechnung des Aszendenten, bzw. für die Erstellung eines persönlichen Horoskops ist es zudem ratsam, die Hilfe eines erfahrenen Astrologen in Anspruch zu nehmen.